Entstehung der Walderlebnisschule

Die Walderlebnisschule  ist als Einrichtung der Natur- und Umweltbildung vom Hegering Brakel.e.V. gegründet worden. Ein Team von Ehrenamtlichen teils aus dem Verein führt sie seit der Gründung. Jedoch ist der Hegering nicht mehr bereit, sich dieser Aufgabe zu stellen.

Die rollende Waldschule „Lernort Natur“ hat sich als bundesweites Angebot der Jagdverbände für Kindergärten und Schulen seit vielen Jahren bewährt. Die Idee zu einer standortgebundenen Einrichtung im Kreis Höxter mit einer umfangreichen Ausstellung von Tierexponaten, Lehrtafeln und anderen Lernmaterialien entwickelte sich aus dem Bestreben in festen Schulungsräumen zwischen Wald und Flur, die Natur für Jedermann begreifbar zu machen. Die Aktion “Erlesene Natur” – Europäisches Naturerbe entdecken –  mit ihren 18 Projekten im Kreis Höxter ermöglichte durch die finanzielle Zuwendung aus der EU  die Umsetzung. So erhielt die Remise des Forsthauses Modexen eine zukunftsweisende Aufgabe. Die Initialzündung kam vom damaligen Förster Winkelhahn. Die Möglichkeit der finanziellen Bewältigung der Arbeiten gab den Impuls  zur Erarbeitung eines solchen Angebotes. Hieraus entwickelte sich die

Walderlebnisschule

Gerd Schlüter, ein  ehemaliger 1. Vorsitzender des Hegeringes Brakel e.V. hatte die Idee aufgegriffen und das Konzept der „Walderlebnisschule Modexen“ beratend durch den Obmann für Naturschutz Eckhard Rottmann und Dr. Beinlich von der Landschaftsstation des Kreises Höxter entwickelt.

Grundlage  für den Betrieb dieser Einrichtung war ein Vertrag zwischen dem Kreis Höxter und der Stadt Brakel, die Besitzerin der Immobilien ist. Mit einem am 27.02.2012 geschlossenen und bis zum Jahre 2022 befristeten Vertrag zwischen der Stadt Brakel und dem Hegering Brakel e.V. wurde dem Hegering die Verantwortung für den Betrieb der Walderlebnisschule Modexen übertragen. Die Remise und das Gelände stellte die Stadt kostenlos zur Verfügung.

In der Mitgliederversammlung des Hegeringes Brakel e.V. vom Freitag, 24.02.2012 wurde das Projekt „Walderlebnisschule Modexen“ vorgestellt, diskutiert und mit sehr großer Mehrheit befürwortet und beschlossen.

Seit der  Einweihung und Übergabe durch den Kreis Höxter im September 2012 führte nun der Hegering Brakel e.V. offiziell und erfolgreich durch das ehrenamtlich arbeitende Team diese vorbildliche Einrichtung, die im „Grünen Klassenzimmer“ ganz besondere Naturerlebnisse und spezielle Umwelterfahrungen ermöglicht. Im Juli 2019 trennte sich der Hegering, die Gemeinschaft der Jäger der Stadt Brakel, ohne Abstimmung, auf Betreiben des derzeitigen Vorsitzenden Josef Milleg von der Walderlebnisschule, obwohl die Jägerschaft sich der Natur- und Umweltbildung in ihrer Satzung (Lernort Natur) verpflichtet. Die Stadt Brakel stellt das Grundstück und die Liegenschaft als Eigentümerin kostenlos weiterhin  zur Verfügung. Sie ist von Anfang an vom Projekt „Walderlebnisschule Modexen“ überzeugt gewesen und wird es auch in Zukunft sein, wie der Bürgermeister in seiner Rede zum 5-jährigen Jubiläum bestätigte. Das Interesse der Stadt an der Arbeit des Teams der Walderlebnisschule ist groß und wird wohlwollend begleitet. Seit Juli 2019 gehört die Walderlebnisschule nicht mehr zum Hegering Brakel e.V. sondern zum Trägerverein Bildungshaus Modexen e.V.. Es sind mittlerweile 8 Jahre seit der Eröffnung vergangen. Die Anzahl der verschiedenen Gruppen (durchschnittlich 70 Veranstaltungen in 6 Monaten), die zur Waldschule kommen, sind ein Beweis für die Arbeit der ehrenamtlichen Teammitglieder.

Seit der Gründung konnte das Team mit Unterstützung verschiedener Gönner das Angebot an Objekten zum Naturerlebnis erweitern. Es entstanden

  • ein Dendrophon, ein besonderes Xylophon aus Holz
  • eine Sprunggrube der Waldtiere, geeignet zum Vergleich der eigenen Leistung
  • ein Honigbienenhaus zum Erkunden der Lebensweise eines Bienenstaates im Gegensatz zu den Wildbienen
  • für beide wichtigen Gruppen im Ökosystem entstand eine Blühwiese vor ihrer Haustür
  • damit nicht nur die Gruppen in Begleitung der Teammitglieder den Wald und seine Bäume erforschen können, erhalten verschiedene Bäume eine Tafel mit Erläuterung
  • weitere Materialien zum Erforschen der Natur kamen hinzu